91 % sehr gute und gute Ergebnisse für BONEHELIX®

Die ersten klinischen Ergebnisse der BONEHELIX® bei Humerusschaftfrakturen sind ermutigend. Der Markraum bleibt weitgehend intakt, durch Minibewegungen wird die Kallusbildung aktiv gefördert. Das führt bei Beachtung der Indikationen und der Besonderheiten der Frakturformen zu einer kurzen knöchernen Heilungszeit über den natürlichen Weg der Kallusbildung.

91 % sehr gute und gute Ergebnisse der BONEHELIX® am Humerus demonstrieren anschaulich und überzeugend die Möglichkeiten, die in einem gering flexiblen Implantat stecken. Dem stehen lediglich 9 % Misserfolge gegenüber, die bei genauer Analyse auf Verfahrensfehler zurückzuführen waren.

Die Studie wurde veröffentlicht bei den Chirurgischen Nachrichten, Ausgabe 10/2013.

Die PDF der Studie finden Sie im Downloadbereich